KTMconnect

KTMconnect

von Pierer Industrie AG

  • Kategorie: Sports
  • Veröffentlichung: 2020-10-09
  • Aktuelle Version: 2.2.1
  • Alterseinstufung: 4+
  • Dateigröße: 205.85 MB
  • Entwickler: Pierer Industrie AG
  • Kompatibilität: Lauffähig ab iOS 13.0 oder neuer.
Score: 1.76271
1.76271
von 59 Bewertungen

Beschreibung

Unlocking the full potential for KTM riders, the KTMconnect app is a sophisticated yet highly accessible tool that offers wireless connectivity functionalities, taking riding experiences to the next level. FOR THE STREET Plan your journey and adventure further with confidence. Powered by SYGIC and operating offline, the NAVIGATION feature uses industry standard mapping to guide riders to their destination of choice. Either use the advanced search feature, browse a diverse range of POIs including gas stations, restaurants, and rest stops or select one of your pre-saved destinations to easily find your way to your favorite roads. Concise directions are delivered turn by turn to your KTM bike’s dashboard, so you can focus on what’s important – the ride! ENJOY THE PREMIUM NAVIGATION FEATURES Share your real-time location with your friends so they know when you'll arrive at their place! You got a GPX-file of an awesome trip of your friend or you want to export your trip and send it? No problem, our GPX import and export supports all of these features. Twisty roads feature enables your to plan trips beyond straight streets! Furthermore, see real-time traffic information on the map, speed limits, audio warnings and much more! MOBILITY SERVICE For the supported street bikes, find now the details of your Mobility Service* in the KTMconnect app! When unforeseen challenges are placed in your way, you can rely on our professional partner network to be at your side. We offer a 24/7 hotline service, on-site repair or tow away, accommodation, replacement vehicle, onward journey and more. Create your service request from the KTMconnect app and follow as the service vehicle approaches you. *Available only in certain European countries with certain conditions. FOR THE DIRT KTM developed the KTMconnect app using feedback from the highest levels of motocross racing across the globe and combining it with extensive in-house testing. Offering motocross riders (MY21 onwards) the finest technical touch, the KTMconnect app allows for a wide spectrum of set-up adjustability on the fly, a privilege until recently limited to the selected elite of KTM factory riders. Being on top of your game and READY TO RACE could not be easier as the ENGINE feature allows customization of engine behavior, to suit personal rider preferences, while also giving valuable recommendations for inexperienced riders. Looking for the perfect feeling? The SUSPENSION feature recommends suspension settings based on skill level and track conditions but also assists the rider in evaluating and setting the correct suspension sag. SUPPORTED BIKES: MY2017+ 1290 SUPER ADVENTURE R/S MY2019+ 790/890 ADVENTURE /R/RALLY MY2020+ 390 ADVENTURE MY2020+ 1290 SUPER DUKE R/RR/EVO MY2019+ 1290 SUPER DUKE GT MY2022+ BRABUS 1300R MY2020+ 450 SX-F FACTORY EDITION MY2021+ 450 SX-F MY2021+ 350 SX-F MY2021+ 250 SX-F MY2021 250 SX-F TROY LEE DESIGN MY2021+ 450 XC-F MY2021+ 350 XC-F MY2021 350 XC-F KAILUB RUSSELL MY2021+ 250 XC-F

Screenshots

Reviews

  • Dringend zu optimieren - Zweifelhafter Umgang mit Kunden

    2
    von FabSchne
    Letztes Jahr habe ich mir für meine KTM 1290 Super Duke GT MY2021 die KTM My Ride App für 7,99€ gekauft - nach einem Jahr funktioniert die App nicht mehr und wurde ohne weitere Ankündigung durch die KTM Connect App abgelöst. Rausfinden kann man dies nur, wenn man im App Store nach KTM Apps sucht. Die KTM Connect App sieht ganz nett aus - aber man darf sich für weitere 10,99€ dann erstmal das Basic-Navigation-Paket kaufen, ansonsten bietet die App keinen Mehrwert. Momentan, habe ich nicht vor einem Jahr die gleiche Funktion bereits schon gekauft? Nun, heute die KTM Connect auf einer 3-Stunden-Tour ausprobiert -> gestartet mit 80% Ladezustand - am Ende der Tour Handy leer. Die App ist wahrlich ein Energievernichtungsmonster! Liebes KTM-Team, Ihr mögt die Entwicklung der App an Dienstleister auslagern, aber es steht immer noch euer Name drauf und Kunden erwarten: - rechtzeitige Ankündigung von App-Aktualisierungen - einmalige Bezahlung für die gleiche Funktion statt Mehrfachbelastung - ein funktionierendes Produkt ohne technische Einschränkungen Denn wir wollen ja unsere Mopeds mit allen Funktionen genießen und uns nicht über Mängel ärgern!
  • Nutzlos und Akkufresser

    1
    von rhythmisch
    Habe die App für eine KTM 790 Adventure und die Navigation hinzugekauft. Navigationsausgaben - turn by turn funktionieren nicht. Hatte gehofft das würde mit dem letzten Update Version 2.2.1.18086 gehen, denn mit der Vorgängerversion, die ich gekauft habe ging es nicht. Route eingegeben und Handy verstaut, keine Anzeige im Display und der war Akku nach einer knappen 2. 5 Stunden Tour leer (fast voll gestartet). Handy ist zwei Monate alt, iPhone 13, daran sollte es nicht liegen. Vielleicht habe ich zu hohe Erwartungen. Diese Anwendung ist wirklich schlecht, auch die Bedienung erscheint umständlich.
  • Katastrophe

    1
    von Scorty83
    Es erschließt sich mir nicht,warum was funktionierendes abschafft und durch eine App ersetzt,die erstmal kostenlos ist,man im Anschluss Geld bezahlen muss,Karten runterladen muss um dann festzustellen, dass man das Handy zwar mit dem Motorrad verbinden kann,aber keine Navigation möglich ist. Sorry KTM,aber das ist eines Premium-Herstellers nicht würdig! Sofort nachbessern oder wieder zurück zum alten. Oder wird lediglich meine Email die für die Registrierung von Nöten ist benötigt um mir Spams zukommen zu lassen… echt grausam diese App!!!!! Danke für nichts
  • Extremer Akku Verbrauch!

    4
    von LS877
    Verärgert wegen der App Politik bin ich! Früher kostenlos navigieren, heute zahlen. Nach dem probieren der trial Version, bin ich aber überzeugt! Aber App ist gut umgesetzt. Ein bisschen frimelig von der Bedienung. Einstellmöglichkeiten sind super, zulässige Geschwindigkeit wird auch im Dashboard angezeigt, das ist gut aber die Geschwindigkeiten passen ganz oft nicht, obwohl diese auf der Strecke seit Jahren so sind. Der Akkuverbrauch ist extrem hoch, auch wenn die App komplett im Hintergrund läuft (1:15h und 46% des Akku leer gezogen!).
  • Erneut Geld ausgeben!!

    1
    von xx1479
    Am Liebsten -5Sterne!! Vorgänger App (KTM My Ride App) wurde deaktiviert obwohl diese 8.99€ gekostet hat. Nun soll man wieder Geld ausgeben um die Neue App zu nutzen!!, eine Frechheit!! Und Wielange läuft diese App dann?, 1Jahr und dann soll man wieder Geld ausgeben für die nächste App? Die alte App hat problemlos Funktioniert, da hat man alle Karten Offline auf dem Handy und auf dem Heimweg von Sardinien will man die Navigation nutzen und nix geht mehr. Toll gemacht!!!
  • 890 Duke

    1
    von feuerwehrgottdereichel
    Habe die App doch bringt leider nichts da die 890 Duke nicht vorhanden ist echt schlecht!!!!!!!!!!!
  • Navigation schaltet alle paar sec. Ab

    1
    von Triedis
    Leider gibt es keine Möglichkeit den Support richtig zu nutzen, keine Möglichkeit jemand zu kontaktieren um Probleme an zu sprechen. Wenn es in den ersten 14 nicht gelöst ist, werde ich sie vor der zahlungspflicht abbestellen
  • Da muss noch was passieren….

    3
    von 1290er
    Im Großen und Ganzen Funktioniert es. Was mich aber am meisten aufgeregt hat und weshalb ich mir auch niemals mehr das Upgrade für 11,99€ /Monat holen werde ist, jede geplante Route die mehr als 8Wegpunkte hat wurde während der Fahrt einfach abgebrochen.Man muss anhalten einen Neustart durchführen und hoffen das es wieder funktioniert. Ich habe die App mehrmals komplett gelöscht und neu installiert aber die Probleme fingen früher oder später wieder an. Mit der MyRide App hatte ich damals die Unterbrechungen wenigstens nicht. Ich hoffe das sich die App über die Jahre noch verbessert und werde es nächstes Jahr vielleicht nochmal Testen.
  • KTM, bleibt bei eurer Kompetenz. Motorräder.

    1
    von J3nn3_Fck
    Das ist eine absolute Katastrophe. 1 Stern ist noch zu positiv. Und dafür soll man dann am besten noch jedes Jahr über 80EUR ausgeben. Das grenzt an einer Frechheit. Warum: Ich fange mit dem Positiven an: - Es kennt mein Motorrad anhand der VIN - Die Navigation zeigt Pfeile im Cockpit. ENDE Kommen wir zu den Kritikpunkten: Die Navigation (die hat mich schier zum ausrasten gebracht): - Die schlechteste Navigation die ich je hatte!!! Die Routenplanung passiert einfach. Ich weiß weder, ob die angebotene alternative kurvig ist oder ob sie nur kurz ist, oder ob sie schnell ist… Die Berechnung ist völlig intransparent und kann 0 beeinflusst werden (Bei Calimoto klappt das selbst bei der Free-Variante). - Die Navigation beendet sich einfach, wenn man das Handy ausschaltet (Display) auch wenn alle Berechtigungen erteilt wurden GPS und alles weiter zu benutzen im Hintergrund. Die Anzeige im Cockpit bleibt dann einfach bei der letzten Ansage (z.B. in 3km rechts). Wenn man den Punkt passiert hat passiert einfach nichts mehr. Was soll das? Ich dachte die Anzeige soll ins Cockpit übertragen werden, damit ich das Handy eben nicht zusätzlich brauche. - Die Navigation musste ständig neu eingegeben werden. Beim vorübergehenden wechseln zu einer anderen App kam es immer wieder vor, dass sich die Navigation einfach beendet wie beim Ausschalten. Kommt man zur App zurück ist die Navigation beendet und ich muss das Ziel und alles andere neu eingeben. - Das Problem gibt es aber nicht nur beim Wechsel der App oder Abschalten des Displays. Die App schaffte es nicht einmal Alternativen zu berechnen wenn ich von der Route abgewichen bin, sei es weil ich eine Abfahrt verpasst habe, oder weil ich eine Baustelle umfahren musste. Die App war nicht in der Lage gewesen darauf zu reagieren. Es ging schlicht und einfach nicht. Also musste ich anhalten, die Navigation beenden und neu eingeben. Kurzum NIE WIEDER KTM Navi! Es gibt so gute Navisoftware fürs Motorrad. Bitteintegriert die und hört zu versuchen etwas eigenes zu bauen und alles neu zu erfinden. Die anderen wissen was sie tun und können das. Die Garage: Die Garage ist aktuell auch völlig sinnlos. Warum muss ich mein Motorrad angeben, wenn ich danach nichtmal z.B. die Bedienungsanleitung angeboten bekomme, oder die Möglichkeit auf mein Serviceprotokoll zuzugreifen, oder der letzte Status (Warnungen, km-Stand, Wartungsstand,…) abgerufen werden kann? Oder warum kann ich nicht die Einstellungen vom Motorrad vornehmen? Meine Empfehlung: Fügt motorradspezifische Funktionen hinzu und integriert ein Navi (z.B. Calimoto) das funktioniert. Ansonsten sollte man diese App sofort wieder einstellen.
  • Umständlich, teuer und funktioniert schlecht

    1
    von jojommjojomm!
    Verbinden und Modellerkennung hat erst nach mehreren Versuchen irgendwann funktioniert, und ich sehe auch keinen Grund für eine KTM-eigene App über 10€ im Monat zu zahlen, wenn andere Gratis Apps auch noch mehr Funktionen haben und dabei viel besser funktionieren.

keyboard_arrow_up